Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Cyclocross

Cyclecross-Rennrad mit breiten Reifen und Mountainbike-Eigenschaften

Es ist geländetauglich auch im Winter, bei schlechten Witterungsverhältnissen.
Der Biker kann problemlos Schotter-, Wald- und Wiesenwege befahren.
Es wird auch als Querfeldeinrad bezeichnet, mit der man abseits der Straße trainiern kann. [mehr]

Warum soll ich ein Cyclocross kaufen?

Empfehlenswert für Biker, denen der Weg zu steinig und zu rau oder zu lange ist, so dass weder ein Rennrad noch ein Mountainbike in Frage kommt.
Für kunden, die auch im Winter oder Herbst fahren wollen, wenn Laub oder nasse Straßen das Fortbewegen schwierig machen.

Was ist das besondere am Cyclocross Rad?

  •  Geometrie:Es ist kompakter und auf wendiger als ein Rennrad
  • Rahmen und Gabel größere Durchlauffreiheit, so dass breitere, stärker profilierte Reifen Platz finden und sich die Laufräder auch bei schlammigen Bodenverhältnissen noch problemlos drehen.
  • Moderne Cyclocross Rennräder sind oft mit Scheibenbremsen ausgerüstet, die unter allen Bedingungen zuverlässig funktionieren und die Durchlauffreiheit der Laufräder nicht beeinträchtigen.
  • Sind am Querfeldeinrad Felgenbremsen montiert, so sind es keine Rennradbremsen, die für schmale Reifen und den Einsatz auf Straßen gebaut sind.
  • Im Gelände würden sie zu wenig Raum bieten und zu schnell verschmutzen. So sind am Cyclocrosser stattdessen Cantilever- oder V-Brakes montiert, wie man sie vom Mountainbike oder Crossrad kennt.
  • Zweiten Laufradsatz von der Geländemaschine zum Straßenflitzer mit Straßenreife Geländemaschine zum Straßenflitzer wandeln.
  • Rennradschaltung
* zzgl. Versandkosten