Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Ein Gravelbike im engeren Sinne ist ein Rad für komfortables wie auch schnelles Fahren auf Kies und Schotter

Filter:
  • Entwickelt für langes Fahren auf befestigten, aber nicht asphaltierten Wegen.
  • Ausgestattet mit Rennradlenker und aus dem Rennradbereich bekannten Schaltgruppen. Der Unterlenker ist für mehr Komfort und Kontrolle im Gelände oft ausgestellt ("Flare").
  • Scheibenbremsen (hydraulisch/teilhydraulisch betätigt) mit 160 mm Durchmesser.
  • Robuste Ausführung mit einem etwas geringeren Focus auf Gewichtsreduzierung, Rahmen aus oder leichte Al-Bauweise, seltener Stahl oder Titan.
  • 28-Zoll-Räder. Meist für Reifen bis zu 47 mm ohne Schutzbleche – gleich wie bei Cyclocross.
  • Die Fahrräder sollen auch als Alltagsräder dienen.
  • Eine eher aufrechte Sitzposition (kleiner 90 Grad Hände zum Oberkörper), um auf langen Strecken die Hände zu entlasten.
  • Ein recht tief sitzendes Tretlager, für mehr Stabilität in rauerem Gelände, ähnlich 26″ Mountainbikes.
  • Längerer Radstand als Cyclocross Räder, damit guter Geradeauslauf, und durch einen langen Hinterbau gute Eigenschaften beim Anstieg an Steilpassagen.
  • Mehr Nachlauf an der Gabel als bei Rennrädern, damit besserer Geradeauslauf.
  • Ösen an Rahmen und Gabel, um Schutzbleche, Taschen und bei einigen Modellen auch Gepäckträger anbringen zu können
* zzgl. Versandkosten